Home Antikörper Was ist das?

Was sind Antikörper?

 

Das Immunsystem bildet Abwehrstoffe gegen Viren, Bakterien und Pilze, um den Körper zu schützen. Die Viren, Bakterien und Pilze werden in diesem Fall als Antigene bezeichnet. Die Antikörper sind für diese Antigene passend hergestellte Verteidigungsmittel. Sie können die Antigene erfolgreich zerstören oder "kampfunfähig" machen.
Das Immunsystem ist in der Lage, ein Gedächtnis anzulegen, welche Antikörper schon einmal produziert wurden. Kommt es zu einem zweiten Kontakt mit demselben Antigen, können sofort passende Antikörper gebildet werden.

 

Das Immunsystem besteht aus  zahlreichen verschiedenen Blutzellen. Bei der Hashimoto Thyreoiditis kommt es zu einem Ungleichgewicht der verschiedenen Zellarten und ihrer Botenstoffe untereinander.

 

Bei Autoimmunkrankheiten "irrt" sich das Immunsystem und erkennt eigene Körperzellen als fremd. Es bildet dann besondere weiße Blutkörperchen (Lymphozyten), die sich gegen eigene Körperzellen richten und dort zu einer chronischen Funktionsänderung oder Zerstörung führen.

 

Die TPO-Antikörper werden erst gebildet, wenn die Schilddrüsenzelle bereits zerstört ist. Sie sind also nicht Auslöser der Entzündung, sondern entstehen in einer Nebenreaktion. Nicht alle Hashimotokranken bilden TPO-Antikörper.

 


Template erstellt von 2st-online.de